Manfred Weinland

Ein großes Jubiläum

No items found.

In diesem Jahr jährt sich das Bestehen von PROFESSOR ZAMORRA, dem Meister des Übersinnlichen (wie die in 14-tägigem Rhythmus im Bastei Verlag erscheinende Romanheftserie lange titelte) zum 50. Mal.

Anlass genug, ein mit 80 Seiten besonders umfangreiches Heft herauszugeben, das zu schreiben ich die Ehre hatte. "Besten Horror", wie es neuerdings in der Titelunterzeile heißt, über ein halbes Jahrhundert hinweg und hoffentlich noch viel länger mit immer neuen Geschichten am Leben zu erhalten, ist eine Leistung, auf die alle beteiligten Autoren und Redakteure wie ich finde stolz sein können.

Überwältigenden Anteil daran hat mein viel zu früh verstorbener langjähriger Freund und Kollege Werner Kurt Giesa, der aus einem etwas wackeligen Fundament eine felsenfest stehende Trutzburg geformt hat. Château Montagne, das Domizil unserer Streiter wider die Finsternis, könnte besser nicht erdacht werden, als die Gründungsautoren und eben jener WKG es nach und nach mit Details und Rätseln gefüllt haben.

Die Jubiläumsfolge zu schreiben hat mir einerseits viel Spaß gemacht. Aber das Bewusstsein, da nichts versemmeln zu dürfen, übte natürlich auch jede Menge Druck auf den armen Schreiberling aus. ;)

Ich hoffe, ich habe es im Sinne unserer treuen Fans, aber auch des Gelegenheitslesers, zufriedenstellend gemeistert und kann es kaum erwarten, am noch dieses Jahr erscheinenden Abschlussmehrteiler des Amulettflut-Handlungsstranges weiterzuschreiben.

Cover Mario Heyer/Bastei Verlag

Mehr aus dem Blog

Schaue dir gerne weitere Artikel an:

Hörspiel-Doppelfolge von Dreamland Grusel nach einem Adrian-Doyle-Roman

Als Thomas Birker mich 2015 ansprach, um einen meiner älteren Gruselromane als Hörspiel zu adaptieren, war ich sofort begeistert. Es dauerte bis 2018, bis ich die fertigen Hörspiele in Händen hielt. "Schattenkinder" basiert auf einem Roman von 1994 und wurde von Dreamland Grusel umgesetzt. Sprecher, Musik und Covermotive überzeugten mich. Die Doppelfolge ist die letzte Hörspielarbeit, bei der der verstorbene Christian Rode mitwirkte. Thomas fand im Nachgang berührende Worte für ihn.

Vom Dorf der Verdammten über die Untoten von Haiti bis zum Prager Golem

Über das Schreiben von drei direkt aufeinanderfolgenden Professor-Zamorra-Romanen, die miteinander verknüpft sind, aber keine klassische Trilogie bilden. Während meiner Wohnmobilreise habe ich unterwegs gearbeitet und konnte die Romane abschließen. Ich gebe einen kleinen Einblick in Band 1153, der einen "roten Faden" einführt, der die nächsten mindestens fünfzig Bände beeinflussen wird.

Mit Nick zu den Sternen

In Band 1 der NICK-Romanadaptionen von Achim Mehnert kämpfen Weltraumfahrer Nick und seine Freunde auf der Venus gegen böse Gegner, um ein Uranvorkommen zu sichern. Die nostalgische Geschichte weckt Kindheitserinnerungen und bietet ein spannendes Lesevergnügen.
Per Email auf dem Laufenden
Kurze Info, wenn ein neuer Beitrag hier veröffentlich wird.